Global Computer Service
Ihr zuverlässiger Partner
Geschäftsführer Christian Schwarz
 
Anfahrt  und Kontakt
 
Firmenbetreuung
 
Etechnik Ing. Ronald Weinhofer
 
Detektei Lux Wien
 
Zahnarzt DDr. Andreas Lindner
 
Global Computer Service
Am Hafen 6 / Haus 1 / 11E
A - 2100 Korneuburg, NÖ
Telefon: +43 (0) 2262 24111
Mobil: +43 (0) 664 2818772

NEWS

 

Windows-10-Update behebt Such- und DruckfehlerZum Monatsende liefert Microsoft noch einmal für Windows 10 ein neues Sammel-Update aus, mit dem auch diverse Bugs entfernt werden, die erst kürzlich mit anderen Updates eingeführt wurden. Dazu gehören nervige Fehler, wie etwa die nicht mehr benutzbare Windows-Suche, die sich in einigen Fällen nicht mehr korrekt auf dem Bildschirm anzeigen ließ. Aber es gibt noch mehr Bugfixes.

WhatsApp: 470.000 Gruppenchats in der Google-SucheSehr viele Menschen nutzen WhatsApp nicht nur für die direkte Kommunikation mit Freunden und Bekannten, sondern auch für Gruppenchats mit den Arbeitskollegen, der Angelgruppe oder der Familie. Hinzugefügt werden Teilnehmer hier entweder durch den Admin oder über einen Link. Nachforschungen des Journalisten Jordan Wildon haben nun ergeben, dass diese Einladungslinks für WhatsApp-Gruppenchats durch die Google-Suche indexiert wurden. Die eigentlich privaten Links waren also für jedermann auffindbar. WhatsApp habe das Problem mittlerweile gelöst.

56 Sicherheitslücken in Chrome 80 geschlossenAufgrund von Schwachstellen im Webbrowser Chrome könnten Angreifer Computer mit Schadcode attackieren.

In Googles aktueller Chrome-Version 80.0.3987.87 haben die Entwickler insgesamt 56 Sicherheitslücken geschlossen. Insgesamt gilt das Angriffsrisiko als "hoch". Setzen Angreifer an den Lücken an, könnten sie in einigen Fällen eigenen Code ausführen. Klappt das, gilt ein Computer in der Regel als kompromittiert.

Das Ende von Windows 7Der Support für Windows 7 endet heute. Der Umstieg auf Windows 10 ist derzeit noch kostenlos möglich - und wird empfohlen.

Microsofts Betriebssystem Windows 7 hat heute das Ende seiner Lebensspanne erreicht. Zwar funktioniert  das Microsoft-Betriebssystem auch weiterhin. Es werden aber keine neuen neuen Updates mehr veröffentlicht, die potenzielle Sicherheitslücken schließen und den PC vor Angriffen schützen können.

Microsoft nervt Windows-7-Nutzer mit Update-HinweisIn 90 Tagen endet der Windows-7-Support. Microsoft "nervt" nun die Nutzer verstärkt mit der Empfehlung zum Windows-10-Update.

Konkreter bedeutet dies, dass unter Windows 7 Pro demnächst regelmäßige Pop-Up-Hinweise auf dem Desktop eingeblendet werden. In diesem Hinweis klärt Microsoft über das Support-Ende auf und empfiehlt dringend die baldige

Tausende Google-Kalender offen zugänglichTausende Nutzer des Google-Kalenders teilen ihre Termine und andere Inhalte mit der Öffentlichkeit – offenbar, ohne es zu wissen. Die Termine werden von Suchmaschinen indexiert und können auch E-Mail-Adressen enthalten. Schuld daran ist eine leichtsinnige Fehlkonfiguration des Google-Kalenders: Sie sorgt dafür, dass der Kalender frei zugänglich ist. Jede Person, die den Link hat, kann die Termine einsehen. Außerdem helfen Suchmaschinen, die Kalender zu finden.

Toter mit Google Earth gefundenDer Sheriff von Palm Beach County (Florida) hat eine Meldung getwittert, die es in sich hat. Demnach hat sich ein US-Amerikaner sein ehemaliges Zuhause am Moon Bay Circle in Florida auf Google Earth angeschaut. Dabei entdeckte er, dass in einem Teich am Moon Bay Circle ein weißes Auto lag.

Er informierte einen Bewohner am Moon Bay Circle und dieser ließ eine Drohne aufsteigen, um nach dem Auto zu suchen. Nachdem der Hausbewohner auf dem Drohnenbild ebenfalls das weiße Auto im Teich entdeckte, informierte er am 28. August 2019 die Polizei von der Entdeckung.

Smartphone als ModemWer mit dem Notebook unterwegs surfen will, benötigt keinen UMTS-Stick. Stellen Sie stattdessen mit dem Smartphone eine Verbindung ins Internet her. Das Notebook greift dann per WLAN auf den Smartphone-Hotspot zu, der als WLAN-Router beziehungsweise Handy-Modem auftritt. Sie können mit einem Notebook (Windows, Linux, Mac OS), einem Desktop-PC (Windows, Linux, Mac OS), einem Tablet (Android, iOS, Windows) oder einem anderen WLAN-fähigen Gerät problemlos ins Internet gehen - ohne dass dafür das Notebook oder der Desktop-Rechner oder das Tablet über ein eigenes SIM-Karten/UMTS-/LTE-Modul verfügen muss.

So senken Sie den Ping bei Online SpielenWenn Sie bei Online-Spielen immer wieder mit Verzögerungen zu kämpfen haben, müssen Sie Ihren Ping überprüfen. Wir erklären, wie man die Ping-Zeiten verkürzt, die Latenzzeiten reduziert und das Online-Spiel verbessert. Wenn Sie online spielen und immer wieder Verzögerungen im Spielablauf auftreten, könnte es sein, dass der Ping zu hoch ist. Was genau ein Ping ist und wie man ihn senkt, um Verzögerungen in Online-Spielen zu reduzieren, erklären wir hier.

Neustart SmartphoneWer sein Mobilgerät einmal die Woche neu startet, soll die Lebensdauer und Performance deutlich verbessern können. Die meisten Nutzer betreiben ihr Smartphone im Dauerbetrieb. Sollten keine Abstürze auftreten, wird das Mobilgerät oft über Monate hinweg nicht neu gestartet. Genau diese Reboots könnten Experten zufolge aber die Lebensdauer eines Smartphones verlängern.

Lokales Windows Konto nutzenAuch wenn es Microsoft nicht gerne sieht: Der Wechsel vom Microsoft-Konto zum lokalen Benutzerkonto ist ganz einfach. Bei neuen Computern mit vorinstalliertem Windows 10 ist recht häufig ein Microsoft-Konto für die Anmeldung am Betriebssystem bereits voreingestellt. Das können Sie während der Installation zunächst einmal ganz einfach so stehen lassen und im Folgenden dann ändern.

Zeit BugDie Uhr läuft falsch: Mit dem Windows 10 Mai-2019-Update lässt sich das Problem nun schneller lösen. Mit dem jetzt verfügbaren Windows 10 Mai-2019-Update löst Microsoft auch viele kleinere Ärgernisse hier und da. Wie etwa den nervigen Zeit-Bug, den sicherlich fast jeder Windows-10-Nutzer schon einmal erlebt hat.

Wer mit einem Windows-10-Gerät in der Vergangenheit mal über Zeitzonen hinweg gereist ist, der kennt das Problem: Windows 10 zeigt am Ankunftsort hartnäckig die alte Uhrzeit und das alte Datum vom Heimatort an. Und dies, obwohl unter Einstellungen die Option "Uhrzeit automatisch festlegen" aktiviert ist.

Externe Festplatte bootfähig machenHeutzutage fehlt vor allem Notebooks ein integriertes optisches Laufwerk. Alternativ lassen sich USB-Speichermedien als Bootmedien einsetzen. Wir erklären Ihnen, wie Sie eine externe Festplatte „bootfähig“ machen, um den Computer vom entsprechenden Speichermedium zu starten. Sie wollen ein neues Betriebssystem – zum Beispiel Windows – über ein bootfähiges Speichermedium auf Ihrem Computer installieren.

Früher verwendeten Sie dazu eine DVD, die Sie in Ihr DVD-Laufwerk einlegten. Heutzutage fehlt jedoch vor allem Notebooks ein integriertes optisches Laufwerk. Als Alternativen lassen sich USB-Speichermedien als Bootmedien einsetzen. Wie Sie eine externe Festplatte „bootfähig“ machen, um den Computer vom entsprechenden Speichermedium zu starten, erklären wir Ihnen in diesem Tipp.

Facebook Daten herunterladenLaden Sie alle Ihre Facebook-Daten herunter und erfahren Sie so, was Facebook alles über Sie weiß. So geht´s! In der Öffentlichkeit wird aktuell über den Umgang von Facebook mit den persönlichen Daten der Nutzer diskutiert. Aber was weiß Facebook eigentlich genau über Sie? Klar, Sie könnten alle Informationen überprüfen, die Sie online bei Ihrem Facebook-Profil abgelegt haben. Das liefert aber keine vollständige Antwort darüber, was Facebook über Sie weiß. Die viel bessere Alternative: Nutzen Sie die von Facebook angebotene Möglichkeit, alle Ihre Facebook-Daten herunterzuladen. Und so geht´s:

YouTube: Originals-Serien werden kostenlosBereits im Herbst des vergangenen Jahres hatte YouTube angekündigt, seine Eigenproduktionen – die sogenannten YouTube Originals – auch den Nutzern kostenlos zur Verfügung stellen zu wollen, die kein YouTube-Premium-Abo abgeschlossen haben. Aktuell versteckt YouTube seine eigens produzierten Serien noch hinter einer Paywall. Um sie anschauen zu können, müssen Nutzer ein kostenpflichtiges YouTube-Premium-Abo für rund 12 Euro im Monat abschließen.

5 Tipps die Ihren PC wieder schneller machenHaben Sie das Gefühl, dass ihr PC viel langsamer als beim Kauf ist, obwohl Sie eigentlich keine leistungsintensiven Programme installiert haben? Dieses Gefühl trügt nicht, denn mit der Zeit sammeln sich auf jedem Rechner Daten, von denen wir meistens gar nicht mitbekommen, wie Sie auf unseren Computer gelangt sind, aber zusätzlich geladen werden müssen.

Das sind beispielsweise Cookies, die durch das Internetsurfen anfallen oder versehentlich gesetzte Häckchen, die installierten Programmen erlauben, beim Bootvorgang aktiviert zu werden. Aber auch veraltete Software oder verstaubte Hardware können die Geschwindigkeit drastisch limitieren.

Deaktivieren Sie unnötige Startprogramme

Wenn Sie merken, dass ihr Rechner beim Hochfahren extreme Geschwindigkeitseinbußen ausweist, sollten Sie zunächst Ihre Startprogramme analysieren.

  1. Dafür müssen Sie unter Windows einfach die Windows Taste und X gleichzeitig drücken.
  2. Anschließend sollte sich unten links im Bild ein Fenster öffnen.
  3. Dort klicken Sie dann auf Taskmanager
  4. Folgend müssen Sie mit der Maus auf Autostart drücken
  5. Nun sehen Sie unter Status, ob ein Programm Einfluss auf den Startvorgang Ihres PCs hat
  6. Indem Sie mit der rechten Maustaste auf ein Programm klicken und anschließend deaktivieren drücken, wird das entsprechende Programm vom Bootvorgang ausgeschlossen.

ComputertipsSchon vor 20 Jahren gab es Tipps für den Umgang mit Computern. Wir haben die besten und immer noch aktuellen Computer-Weisheiten zusammengestellt.

Technologie ist ständig in Bewegung. Hardware wird schneller und Betriebssysteme erhalten neue Funktionen und werden effektiver. Das bedeutet aber keineswegs, dass bestimmte Methoden und Computer-Weisheiten jemals aus der Mode kommen werden. Hier finden Sie zeitlose Tipps, die immer aktuell sind.

System neu starten

Wenn etwas auf Ihrem PC nicht funktioniert, sollten Sie nicht verzweifeln, sondern Ihren Computer einfach neu starten. Diese einfache Methode behebt oftmals viele Probleme. Wenn Ihr Rechner neu startet, werden alle temporären Dateien im Arbeitsspeicher gelöscht und das Betriebssystem neu geladen. Dateien, die Fehler verursachen, werden so entfernt. Falls Sie temporäre Dateien ohne einen Neustart löschen möchten, klicken Sie auf Start, anschließend auf Ausführen und geben %temp% in die Befehlszeile ein und löschen dann die temporären Dateien. Das kann einige Zeit dauern.

Notebook durch Zuklappen herunterfahren
(Montag, 01. April 2019)

Notebook zuklappenGerade in Eile klappen Sie das Notebook einfach zu und denken nicht daran, dass sich das Mobilgerät dadurch nur in den Standby-Modus schaltet, der Rechner jedoch nicht auch automatisch herunterfährt.

Ein korrektes Ausschalten beim Zuklappen ist jedoch in vielen Situationen wünschenswert – etwa, bevor Sie in den Flieger steigen, da hier alle elektronischen Geräte ausgeschaltet sein müssen, aber beispielsweise auch, um den Akku zu schonen. Die Funktion können Sie Ihrem Laptop ganz einfach beibringen. Der Tipp zeigt Ihnen, wie Sie unter Windows 10 vorgehen.

Google empfiehlt Nutzern Upgrade auf Windows 10
(Freitag, 08. März 2019)

Google Security BlogAufgrund einer Schwachstelle in Microsofts Windows-7-Betriebssystem, empfiehlt Google den Nutzern ein Update auf Windows 10.

Bereits am 27. Februar 2019 berichtete Google über zwei 0-Day-Sicherheitslücken, eine war die Chrome-Schwachstelle. Hierzu hatte Google bereits am 1. März 2019 ein kritisches Update für alle Chrome-Plattformen veröffentlicht. Nutzer werden dabei weiterhin angehalten, ihren Chrome-Browser auf Version 72.0.3626.121 oder höher zu aktualisieren, um sicher zu sein.

So löschen Sie ein Benutzerprofil in Windows 10
(Dienstag, 05. März 2019)

Benutzerprofil loeschenWenn unter Windows 10 mehrere Nutzerprofile existieren, können Sie diese unabhängig vom Hauptkonto auch einzeln löschen.

Wenn mehrere Personen den gleichen Rechner mit Windows 10 nutzen, kann jede Person ein Benutzerprofil einrichten, in dem persönliche Einstellungen, Anwendungseinstellungen, Dokumente und Daten gespeichert werden.

Möchten Sie Ihr Profil entfernen, können Sie das unabhängig vom Hauptkonto erledigen. Unter Windows 10 geht das ganz einfach, aber Sie brauchen dazu Administratorrechte für Ihr Konto.

Telefon Mail
Mit der Nutzung unserer Online Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf unserer Webseite Cookies verwenden.